Kempo Karate

Aus Karalex
(Weitergeleitet von Kempo)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Logo des Andyoko-Ryu Kempo Karate

Andyoko-Ryu Kempo Karate ist die Bezeichnung einer Stilrichtung des Karate, welche von Andreas Busche gegründet worden ist. Oftmals wird sie auch einfach nur Kempo Karate oder Kempo genannt. Die Stilrichtung wird vor allem im deutschen Raum, genauer in Oberbayern, ausgeübt. Kempo vereint die klassischen Elemente des Karate (Kihon, Kata, Kumite) mit dem Kobudo und Elementen aus dem Judo (Nage-Waza, Ukemi) sowie einer realistischen Selbstverteidigung (Goshin).

Etymologie

Bezeichnung Herkunft Übersetzung
Kenpo 拳法 (jap.) Lehre der Faust
Ken 拳 (jap.) Faust
Po 法 (jap.) Lehre, Methode, Gesetz

Siehe auch: Wörterbuch

Kempo heißt korrekterweise Kenpo in der japanischen Sprache, durch die Regeln der Hepburn Romanisierung kann das n aber auch zu m werden. Ursprünglich stamm das Wort Kenpo vom dem gleichgeschriebenen chinesichen Quanfa ab, welches aber die exakt gleiche Bedeutung besitzt.

Geschichte

TODO (Andy fragen)

Details

TODO

Bekleidung

Die Jacke (Uwagi) ist im Kempo in schwarzer Farbe gehalten. Die Hose hingegen ist je nach Verein in entweder weißer oder schwarzer Farbe aufzufinden.

Siehe Keikogi für nähere Informationen.

Inhalte

Eine allgemeine List der Inhalte ist im folgenden zu finden, eine spezifische Auswahl kann unter Prüfungsordnung eingesehen werden.

Graduierung

Das Kempo Karate schreibt folgende Stufen der Graduierung vor. Der weiß/gelbe Gurt als 9. Kyu bilder eine Ausnahme, den er dient vor allem als Motivationsgurt für Kinder und kann daher bei fortgeschrittenen Können übersprungen werden, sodass gleich der gelbe Gurt als 8. Kyu erreicht wird.

10. Kyu 9. Kyu 8. Kyu 7. Kyu 6. Kyu 5. Kyu 4. Kyu 3. Kyu 2. Kyu 1. Kyu
weiß weiß/gelb gelb orange grün blau blau braun braun braun
10. Kyu
9. Kyu
8. Kyu
7. Kyu
6. Kyu
5. Kyu
4. Kyu
3. Kyu
2. Kyu
1. Kyu

Die Prüfungsordnung zu den jeweiligen Graduierungen kann auch hier gefunden werden: Prüfungsordnung.

Vertreter

Personen

Vereine