Bokken

Aus Karalex
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Verschiedene Arten von Bokken

Ein Bokken simuliert ein Katana, ohne jedoch gefährlich Komponenten, wie die Klinge, zu beinhalten. Ein Bokken ist normalerweise komplett aus Holz gefertigt und in der Anschaffung recht Preiswert. Es eignet sich daher gut für das Schwerttraining im Kendo, vor allem für Katas. Im Partnertraining mit Kontakt sollte wiederum eher das Shinai eingesetzt werden.

Etymologie

Bezeichnung Herkunft Übersetzung
Bokken 木剣 (jap.) Holzklinge
Bokuto 木刀 Holzschwert

Siehe auch: Wörterbuch

Aufbau

Ein Bokken besteht normalerweise aus Hartholz, wie Eiche, und hat eine Länge von ca. 100cm. Es gibt auch kürzere Bokken mit einer Länge von ca. 57 cm., welche zum Beispiel ein Wakizashi, ein kurzes Schwert, darstellen. Der Aufbau eines Bokken entspricht grundsätzlich dem des Katana.

Kata

Kihon

Im Folgendem sind die Grundtechniken (Kihon) dieser Waffe aufgelistet.

Griffarten

Es gibt lediglich eine Grifftart, um eine Schwertwaffe zu halten. Beide Hände umfassen den Griff, wobei normalerweise die rechte Hand ganz oben direkt unter der Tsuba ansetzt, die linke Hand umfasst den Griff ganz unten. Für maximalen Halt werden die Hände "in den Griff hineingedreht", so als ob man ein nasses Tuch auswringt.

Uke

TODO

Uchi

TODO

Tsuki

TODO

Partnerübungen

siehe Shinai

Quellen