Shikake-Uke

Aus Karalex
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shikake-Uke

Der Shikake-Uke wird umgangssprachlich auch als Tigerkralle bezeichnet. Die Finger der Hand werden in eine krallenartige Position in diesem Block gebracht. Zuerst startet die Hand auf der gegenüberliegenden Hüftseite und bewegt sich ähnlich der Bewegung des Uchi-Uke nach vorne, wobei der Unterarm nach unten schaut. Die Hand kann nun die angreifenden Technik in der Bewegung aufnehmen und im optimalfall sogar Greifen. Damit ergeben sich eine vielzahl von weiterführenden Techniken, zum Beispiel kann nun der Gegner mit dem gegriffenden Arm ruckartig hergezogen werden um dann sofort folgende Techniken anzubringen.

Etymologie

Bezeichnung Herkunft Übersetzung
Shikake-Uke ? 受け (jap.) ?

Siehe auch: Wörterbuch

Bilder

Shikake-Uke

Quellen