Uke-Waza

Aus Karalex
Version vom 22. Februar 2022, 08:06 Uhr von DominikRichstein (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shuto-Uke als Beispiel der Uke-Waza

Die Uke-Waza beinhalten als Teilgebiet des Kihon alle Armblocktechniken. Sie bilden damit den defensiven Abschnitt in einem Kampf. Davon ausgehend, dass Karate erst bei einer nötigen Verteidigung eines direkten Angriffes benutzt wird, eröffnet eine Uke-Technik den Kampf. Normalerweise wird daraufhin mit einer Angriffstechnik wie den Tsuki-Waza, Uchi-Waza oder Keri-Waza gekontert. Blocktechniken können ein- oder beidarmig als auch mit verschiedenen Bereichen des Arms/Hand ausgeführt werden.

Etymologie

Bezeichnung Herkunft Übersetzung
Uke-Waza 受け技 (jap.) Abwehrtechniken

Siehe auch: Wörterbuch

Blöcke

Einteilung nach Jodan

Einteilung nach Chudan

Einteilung nach Gedan